Monatsarchiv April 2019

Was Neumarkt-Hüter verhindern konnten

Sächsische Zeitung vom 26.04.2019
Sie haben nichts gegen moderne Bauten, sondern suchen das Beste für die Stadt, sagen die Mitstreiter der Gesellschaft Historischer Neumarkt.
Andernorts werden sie gefeiert und ausgezeichnet, in der eigenen Stadt hingegen wird die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND) nicht mal erwähnt, als es um 20 Jahre Neumarkt-Gestaltungskommission geht. Das sei bedauerlich, aber der Zuspruch aus der Bevölkerung und von Fachleuten aus dem In- und Ausland wiege viel auf, sagt Vorstandsvorsitzender Torsten Kulke. 
20 Jahre gibt es den Verein jetzt schon. Sein Wirken wurde unter anderem mit dem nationalen Preis für Stadtentwicklung geehrt sowie den renommierten Preisen der Philippe-Rotthier-Stiftung Brüssel und dem Henry-Hope-Award in Boston.

DNN vom 26.04.2019
20 Jahre Gesellschaft Historischer Neumarkt – was der Verein im Herzen der Stadt verhindern konnte
Mehr lesen

Newsletter April 2019

Newsletter für den Monat April mit folgenden Themen:
Pressemitteilung 3. Dresdner Stadtbausymposium der GHND: New Urbanism - Der Gegenentwurf
Veranstaltungshinweise:
13. Mai, 8.30 Uhr - 18.30 Uhr www.stadtbausymposium-dresden.de
Neumarkt: Oberbürgermeister weiht "Grünes Gewandhaus" ein
Rückblick: Schutz für die Schönheit unserer Städte
Buchankündigung: Der Wiederaufbau des Neumarktes, Herz und Seele der Stadt
Mehr lesen

Der Neumarkt ist fertig: Was ist gelungen, was nicht?

Sächsische Zeitung vom 11.April 2019
Die Gestaltungskommission hat ihre Arbeit nach zehn Jahren beendet. Aber gestritten wird weiter über den wiederentstandenen Platz im Herzen von Dresden.
Die letzten Gerüste fallen gerade in der Frauengasse. Mit dem Blobel-Neubau Au Petit Bazar und dem anschließenden Palais City One hat der Neumarkt den typischen Platzcharakter bekommen. Er scheint fertig, doch neben dem Polizeipräsidium entstehen in den kommenden zwei Jahren noch das Quartier Hoym sowie das Schloßeck an der Schloßstraße. 62 Leitbauten und Häuser mit historischen Fassaden sind seit 2004 gebaut worden, etwa die gleiche Anzahl moderner Gebäude.
Mehr lesen

Wie schützen wir Dresdens Schönheit?

Sächsische Zeitung vom 10.April 2019
Anspruchsvolle Architektur statt grauer Flachdach-Kästen fordert die Gesellschaft Historischer Neumarkt von Investoren. Und mahnt die Ämter zu mehr Aufsicht.
Harmonisch wirkende Ensemble mit angepassten Höhen und Dachlandschaften, die trotz unterschiedlicher Farbgebung gut zusammenpassen – die Generationen vor uns haben vorgemacht, wie man eine lebenswerte Stadt gestaltet, deren Gebäude von den meisten Dresdnern als schön empfunden werden. Seien es die Villen in Strehlen, die sogenannten Kaffeemühlenhäuser in Striesen und Blasewitz oder die Gründerzeitbauten in der Äußeren Neustadt. Warum schaffen wir es heute nicht oder nur schlecht, Häuser zu bauen, die uns gefallen?
Mehr lesen

Baustart am letzten Neumarkt-Quartier

Sächsische Zeitung vom 04.04.2018
In zwei Jahren soll das Schloßeck bezugsfertig sein.
Mit reichlich Verspätung sind jetzt die Arbeiten am letzten freien Neumarkt-Quartier „Schloßeck“ hinter dem Kulturpalast gestartet. Zwischen Schloßstraße, Sporer-, Schösser- und Rosmaringasse errichtet die Firma Baywobau einen Komplex aus fünf Häusern, in dem das Caesarsche und das Fürstliche Haus als Leitbauten nach historischem Vorbild sowie moderne Gebäude entstehen sollen. Der Investor hatte auf eine Baugenehmigung bis zum Herbst des Vorjahres gehofft, um das Schloßeck gemeinsam mit dem Lärmschutz-Vorbau am Kulturpalast errichten zu können. Doch es gab Verzögerungen durch die Abstimmung mit den Ämtern.
Hintergrund ist die Fensterproblematik.
Mehr lesen

Newsletter März 2019

Newsletter (pdf) für den Monat März u.a. mit folgenden Themen:
Veranstaltung: Schutz für die Schönheit unserer Städte
Veranstaltungshinweise: Achtung (!) save the date: 13.05.2019, 3. Dresdner Stadtbausymposium
Pressemitteilung: Entwürfe für Königsufer zügig umsetzen
Bausituation: Regimentshaus fast fertiggestellt
Besuch bei Laura Maioglio-Blobel
Mehr lesen