Kategorie Presse

Neumarkt-Wächter wollen alte Bürgerhäuser zurück

Bevor das Königsufer umgestaltet wird, sollten sich die Architekten mit dessen Geschichte beschäftigen, rät der Verein.
Sächsische Zeitung vom 09.04.2018
In die Neugestaltung des Dresdner Königsufers mischen sich nun auch die Neumarkt-Wächter ein. Man sei nicht hundertprozentig zufrieden mit den Entwürfen, die TU-Studenten im Rahmen ihrer Diplomarbeit angefertigt haben, teilte der Verein am Freitag mit.
Mehr lesen

Das Vermächtnis des streitbaren Forschers

Im Februar verstarb der Nobelpreisträger und Neumarkt-Mäzen Günter Blobel. Ein Vertrauter des Dresden-Liebhabers erzählt, wie dessen Werk vollendet werden soll. / Sächsische Zeitung vom 05.04.2018
Der Nobelpreisträger Günter Blobel war ein großer Freund der Stadt. Als Kind sah er die Stadt im Glanze, später in Trümmern. Oft hat er sich in den letzten Jahren eingemischt – in den Wiederaufbau des Neumarktes zum Beispiel oder den Bau der Waldschlößchenbrücke. Dafür wurde er gefeiert, aber auch angefeindet.
Mehr lesen

Neumarkt-Wächter bekommt Preis

SZ vom 31.03.2018
Sein Engagement hat sich nun auch über die Grenzen der Stadt hinaus ausgezahlt: Torsten Kulke, der Vorsitzender der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND) wird mit dem „Henry Hope Reed Award“ ausgezeichnet, den die School of Architecture der Universität Notre Dame im US-Bundesstaat Indiana verleiht.
DNN vom 31.03.2018 / Plädoyer für Rekonstruktion / Neumarkt-Gesellschaft Dresden in Amerika geehrt
Mehr lesen

Wie schnell steht das Narrenhäusel?

Sächsische Zeitung vom 14.03.2018
Investor Frank Wießner drängt auf den Kaufvertrag für das Grundstück an der Dresdner Augustusbrücke. Er will das historische Narrenhäusel für 2,5 Millionen Euro wieder aufbauen.
Wenn Bauunternehmer Frank Wießner es beeinflussen könnte, würde alles ganz schnell gehen. Im November hat er als Meistbietender den Zuschlag für das Grundstück an der Augustusbrücke erhalten, auf dem das historische Narrenhäusel wieder entstehen soll.
Mehr lesen

Gerüste weg am Neumarkt

Sächsische Zeitung vomn 07.03.2018
Die Fassade des Palais City One ist bereits zu sehen. Fertig wird der Platz aber frühestens 2022.
Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) nennt ihn den schönsten Platz der Stadt: Am Neumarkt ist nun eine weitere Fassade des historisch anmutenden Wiederaufbaus zu sehen. Am Palais City One sind die Gerüste abgebaut. Bis März 2019 soll das Projekt an der Frauenstraße fertig sein
Mehr lesen

Lebendiges Grün für den Neumarkt

Sächsische Zeitung vom 03.03.2018
Bänke unter Platanen sollen den sandsteindominierten Platz ab April 2019 auflockern und dabei auch an ein längst verschwundenes Gebäude erinnern.
Das Alte Gewandhaus kehrt auf den Neumarkt zurück – zwar nicht aus Steinen, aber immerhin aus Bäumen. Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert startete am Freitag das seit Jahren geplante Projekt gemeinsam mit Spenderinnen und Spendern.
Mehr lesen

Grünes Gewandhaus – neue Gestaltung der Fläche am Neumarkt Dresden

Pressemitteilung der Stadt Dresden vom 02.03.2018
Dresden-Trust spendet 30 000 Euro für Bänke und Bäume - Stadt investiert über eine Million Euro
Mit der neuen Gestaltung der Fläche des ehemaligen Gewandhauses auf dem Dresdner Neumarkt wird begonnen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert startete das Projekt heute, Freitag, 2. März 2018, gemeinsam mit Spenderinnen und Spendern.
Mehr lesen