Pressemitteilung GHND: Entscheidung über Palais Riesch getroffen

Entscheidung über Palais Riesch getroffen

 

Die CG-Gruppe als Investor im Quartier III/2 des Dresdner Neumarktes hat sich entschieden: Auf der Rampischen Straße kommt an der Stelle des Palais Riesch ein Wettbewerbsbeitrag des Berliner Architekten Tobias Nöfer zur Ausführung.

Der zeitgenössische Entwurf strahlt Eleganz und Hochwertigkeit aus, Proportionen und Materialauswahl vermitteln großstädtisches Flair. Der Bau zeigt eine neue Moderne auf, die sich respektvoll gegenüber dem vorhandenen Stadtensemble verhält. Der Ansatz ist für Dresden neu. Wünschenswert wäre, wenn er in dieser Stadt weiter Schule macht, wie das anderenorts bereits überzeugend gelingt.

Unbeschadet dessen aber ist klar: Die nun getroffene Entscheidung besiegelt den Wegfall des Palais Riesch unwiederbringlich. Ob die dafür angegebenen Gründe langfristig zu rechtfertigen sind, ist eine Frage der Abwägung, über die wohl nachfolgende Generationen zu urteilen haben. Aus heutiger Sicht bleiben deutliche Zweifel.

Der Vorstand

Das Kuratorium

Dresden, 18.06.2016

Bildmaterial:

R16_18_Frontal_GHND
Vorschlag GHND
EntwurfBueroNueferPfau_CG-Gruppe_14.01.16
Entwurf Büro Dähne Pfau CG-Gruppe vom 14.01.2016
EntwurfBueroNuefer_CG-Gruppe_02.06.16
Entwurf Büro Nöfer vom 02.06.2016

Die Pressemitteilung als PDF: