PRESSEMITTEILUNG GHND: Wiederaufbau Hotel Stadt Rom am Dresdner Neumarkt

Während die anderen Baumaßnahmen und Planungen sich am Dresdner Neumarkt dem Ende zuneigen, ist der Wiederaufbau des Hotel Stadt Rom immer noch nicht abschließend geklärt. Grund ist, dass die bei Neubauten geforderten Abstandsflächen auf die Nachbargebäude fallen.
Dies hätte umgangen werden können, wenn man vor dem Verkauf der Grundstücke des Schützhauses und der Bauten an der Wilsdruffer Straße entsprechende Dienstbarkeiten in die Grundbücher und das Baulastenverzeichnis eingetragen hätte. Dies ist seitens des Liegenschaftsamtes der Stadt Dresden versäumt worden.

Die Hauptversammlung der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e.V. (GHND) hat deshalb dem Vorstand am vergangenen Wochenende empfohlen, eine Verschiebung des Baukörpers in Richtung Moritzstraße nicht mehr auszuschließen. Selbstredend kommt bei diesem Baukörper nur eine Rekonstruktion in Frage.

Erstmals im Juli 1979 griff das Büro des Stadtarchitekten des Rates der Stadt Dresden unter Leitung von Heinz Michalk mit dem architektonischen Leitbild Neumarkt den Wiederaufbau des Hotel Stadt Rom als Leitbau für das Platzensemble des Neumarktes auf. Dem vorausgegangen waren Untersuchungen bei der Sektion Architektur der Technischen Universität Dresden im Auftrag des Stadtarchitekten und des Instituts für Denkmalpflege. Insbesondere dessen Leiter, Hans Nadler, hatte den Leitbaugedanken in die Planungen nach dem früheren Vorbild in Nürnberg eingeführt.

In den späteren Wettbewerben, so im 3. Internationalen Entwurfsseminar, den Realisierungswettbewerben 1983 und 1989 war dieser Bau als Leitbau in den Aufgabenstellungen vorgegeben. Dies unterstreicht die damals schon erkannte enorme Bedeutung dieses Baus für den Dresdner Neumarkt. Auch war man einer Verschiebung dieses Baus auch als Rekonstruktion damals nicht abgeneigt. Die GHND greift das Thema Wiederaufbau Hotel Stadt Rom nun wieder auf, nachdem die Stadt selbst mit ihrem Wettbewerb „Schichten der Stadt“ zu keinem abschließenden Ergebnis gefunden hat. Sie wird in den nächsten Wochen mit allen politischen Akteuren darüber sprechen, denn für den Wiederaufbau steht ein Investor bereit.

Der Vorstand

Dresden, 17.05.2018

 

Zwei Visualisierungen von (GHND e.V./Arte4D)

Hotel Stadt Rom (ohne Verschiebung)
Hotel Stadt Rom (mit leichter Verschiebung)

 

Die Pressemitteilung als PDF