Ausstellung Bürgerblick 2

Einladung zum Bürgerblick 2 – Ideenwettbewerb Königsufer-Neustädter Markt


5.bis 7. Februar 2019
Ort: Stadtmuseum, Wilsdruffer Straße 2 (Eingang Landhausstraße)
Zeit: 17 bis 20 Uhr

Ausstellungseröffnung: am 5. Februar 2019, 17 Uhr
an allen Tagen 17.30 ǀ 19 Uhr Führungen zu den Arbeiten

Die Ausstellung zeigt die fünf verbliebenen Entwürfe der zweiten Phase des städtebaulichen und freiraumplanerischen Wettbewerbes Königsufer – Neustädter Markt. Die Dresdnerinnen und Dresdner können an drei Nachmittagen ihre Meinungen und Empfehlungen zu den einzelnen Arbeiten abgeben. Die Jury hat im Anschluss die Aufgabe, den besten Entwurf als Wettbewerbssieger auszuwählen.

Mit dieser Ausstellung setzt die Landeshauptstadt Dresden ein Zeichen für mehr Beteiligung und Transparenz in der Stadtplanung. Denn: Sie bietet die Möglichkeit, die Arbeiten vor der Preisgerichtssitzung einzusehen und zu kommentieren. Die Jury hingegen darf die Entwürfe vor ihrer Sitzung nicht kennen, da sie sonst nicht mehr neutral wäre. Auch in der Öffentlichkeit, insbesondere in der Presse und den sozialen Medien, dürfen die Ideen und Entwürfe im Vorfeld der Sitzung nicht bekannt werden.

Daher gilt: Keine Fotos, keine Videos, keine Berichte in sozialen Medien, auch nicht für den privaten Gebrauch!

Informationen: www.dresden.de/koenigsufer oder facebook.com/stadt.dresden
Herausgeberin: Landeshauptstadt Dresden, Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Stadtplanungsamt, Abt. Stadtplanung Innenstadt
Konzept und Gestaltung: Urban Catalyst GmbH, Berlin, Dezember 2018

Die Einladung als PDF

 

Einladungstext von Raoul Schmidt-Lamontain
Beigeordneter f. Stadtentw.,Bau,Verk.u.Liegensch.
Landeshauptstadt Dresden

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Eröffnung der Ausstellung “Bürgerblick 2” zum Ideenwettbewerb Königsufer – Neustädter Markt lade ich Sie herzlich ein. Sie findet am 5. Februar im Stadtmuseum, Wilsdruffer Straße 2 statt. Die Ausstellung wird vom 5. bis 7. Februar im Stadtmuseum, Wilsdruffer Straße 2 (Eingang Landhausstraße) in der Zeit von 17 bis 20 Uhr zu sehen sein.

Fünf Arbeiten aus 28 Einreichungen hatte das Preisgericht im September vorigen Jahres ausgewählt. Die Büros der ausgewählten Entwürfe erhielten Empfehlungen vom Preisgericht, in die auch die Botschaften der Bürgerinnen und Bürger aus der Ausstellung „Bürgerblick 1“ eingeflossen waren sowie die Hinweise aus der zweiten Bürgerwerkstatt. Mit diesen Empfehlungen an der Hand, überarbeiteten die Planungsbüros die Entwürfe und vertieften die Ideen zu dem Gebiet um den Neustädter Markt und das Königsufer.

Die Ausstellung ist an den drei Tagen von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Jeweils 17:30 und 19:00 Uhr führen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Stadtplanungsamt und von Urban Catalyst durch die Präsentation. Wie bereits beim ersten Bürgerblick im September vergangenen Jahres können Sie Ihre Hinweise auf Kommentarkarten notieren, die das Preisgericht in einer Zusammenfassung erhält.

Da die Ausstellung vor der Sitzung des Preisgerichtes stattfindet, gelten wieder besondere Bedingungen. Die Jury darf die Entwürfe vor der Sitzung nicht kennen, da sie sonst nicht mehr neutral wäre. Auch in der Öffentlichkeit, insbesondere in der Presse und den sozialen Medien, dürfen die Ideen und Entwürfe im Vorfeld der Sitzung nicht bekannt werden. Daher gilt: Keine Fotos, keine Videos, keine Berichte in sozialen Medien, auch nicht für den privaten Gebrauch.

Stimmberechtigte Jurymitglieder, ihre Stellvertreter sowie teilnehmende Büros dürfen die Ausstellung nicht besuchen.

Das Preisgericht tagt am 11. und 12. Februar 2019 und kürt einen Sieger, der am 21. Februar, 18 Uhr zur Vernissage im Zentrum für Baukultur, Schloßstraße 2 (im Kulturpalast, Eingang über Galeriestraße) gewürdigt wird. In der Abschlussausstellung vom 22. Februar bis 20. März 2019 werden noch einmal alle Entwürfe des Wettbewerbes zu sehen sein sowie eine Dokumentation zur Bürgerbeteiligung.

Im Anhang finden Sie den Veranstaltungsflyer, den Sie gerne an Interessierte weiterleiten dürfen. Alle Informationen sind auf www.dresden.de/koenigsufer zusammengefasst.

Sollten Sie Interesse an einer Gruppenführung haben, wenden Sie sich bitte bis zum 1. Februar an Frau Eppers (Tel. 0351 4 88 35 20, ceppers@dresden.de). Weitere Informationen finden Sie auch unter www.dresden.de\koenigsufer.

Ich appelliere an Sie alle, sich an die Spielregeln zu halten, damit auch dieser zweite Bürgerblick zu einem Erfolg wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und eine angeregte Diskussion!

Mit freundlichen Grüßen

Raoul Schmidt-Lamontain
Beigeordneter f. Stadtentw.,Bau,Verk.u.Liegensch.

Landeshauptstadt Dresden

Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften